Dipl.-Mus. Phil. BA
Diana Dressler

Wissen . Warmherzigkeit . Kleine Wunder

Die Stimme des Herzens und der Vernunft

Dipl.-Mus. Phil. BA
Diana Dressler

Wissen . Warmherzigkeit . Kleine Wunder

Die Stimme des Herzens und der Vernunft

Nach langem, forderndem Studium auf einer renommierten Musikhochschule und wunderbaren, glanzvollen Auftritten im Opernhaus endete meine Gesangskarriere abrupt im Aufwachraum eines Krankenhauses. Da war ich Ende 30 und kannte nur die Welt der Bühne. Nach einer aufwendigen Kieferoperation wußte ich: Meine Aussichten auf feste Nahrung standen innerhalb von sechs Monaten gut, aber an die Oper würde ich nicht mehr zurückkehren. Glücklicherweise war aber der Kopf noch an seinem Platz…

Geplagt von Selbstzweifeln beschloss ich, dem Dasein mit einem Philosophiestudium neuen Sinn abzuringen. 
Zwischen großen Gedanken und Theorien begann ich meine ganz eigene Philosophie zu entwickeln und mich zurück auf die Bühne des Lebens zu kämpfen.

Die Ausbildung der Stimme gehört für mich – neben imaginären Debatten mit Platon, Kant und Hegel – zu den größten Abenteuern überhaupt. Das Phänomen der Stimme birgt noch immer so viele Geheimnisse für uns. Man kann sie nicht einfach herausnehmen und untersuchen, denn sie liegt gut verborgen in der Tiefe unserer Kehle. Und doch ist sie Ausdruck unserer gesamten Persönlichkeit. Sie vermag Menschen für ein ganzes Leben aneinander zu binden, und sie kann Kriege entfesseln. Faszinierend, nicht wahr?

Neben meiner Bühnenerfahrung und Fachwissen brachte mich also die Neugier zum Stimm- und Sprechtraining. Ich wollte das Mysterium der Stimme ergründen und verstehen, wie wir uns als denkende und fühlende Wesen voll umfänglich zur Sprache bringen.

Ich forschte und publizierte über die Scham, die uns so oft daran hindert, frei zu sprechen. Ich begann, anderen Menschen dabei zu helfen, Ihre Redeangst zu überwinden. Zu funkeln und zu strahlen, anstatt sich klein zu machen und zu schweigen. Und ja, ich gebe es zu: Ich habe eine Schwäche für die leisen Stimmen, die sich nicht trauen, und die doch so viel zu sagen hätten…

Da ich in Stimmbildung und Sprecherziehung auch pädagogisch ausgebildet war, gründete ich schließlich – mit wackligen Knien und Lampenfieber wie vor einem Auftritt – mein eigenes Unternehmen. 

Meine Kunden hatten anfangs weniger Interesse an der Ergründung von Mysterien. Sie wollten einfach nur mit Stimm- und Sprechtechnik ihre stimmlichen Herausforderungen meistern. Rhetorik-Trainings sollten ihnen in der Kommunikation und ihren Beziehungen helfen. Doch was sie und ich erlebten, war nach einiger Zeit nahezu immer eine profunde Verwandlung und Stärkung ihrer Persönlichkeit.

Zugegeben, ich habe immer noch nicht herausgefunden, warum genau unsere Stimme so großen Einfluss auf unsere Präsenz und die Beziehung zu anderen Menschen hat. Aber ich weiß inzwischen, dass es jedes Mal eine wunderbare Erfahrung ist, wenn jemand in einem Training seine Stimme findet und danach voller Zuversicht ins Licht der Öffentlichkeit tritt.

Ihre Expertin und Trainerin

Diana Dressler

Als Opernsängerin habe ich den Applaus des Publikums genossen. Was könnte mich glücklicher machen, als Menschen ihre ganz eigene Bühne zu geben?

Ihre Expertin und Trainerin

Diana Dressler

Als Opernsängerin habe ich den Applaus des Publikums genossen. Was könnte mich glücklicher machen, als Menschen dabei zu helfen, ihre ganz eigene Bühne zu betreten?

5/5

Über die Zusammenarbeit mit Diana

„Diana Dressler ist eine unglaublich warmherzige und absolute Top Expertin für das Thema Stimme. Ich habe ein Coaching in Anspruch genommen und es war wohl das intensivste und aufschlussreichste was ich seit langem gemacht habe. Volle Empfehlung.”

Bianca K.

„Diana Dressler ist eine unglaublich warmherzige und absolute Top Expertin für das Thema Stimme. Ich habe ein Coaching in Anspruch genommen und es war wohl das intensivste und aufschlussreichste was ich seit langem gemacht habe. Volle Empfehlung.”

Bianca K.

Neueste Presseartikel

Interview vom 10.04.2021

BUSINESS-KURIER

„So beeinflussen Stimme und Sprache die Karriere.”